DSC03096

Erste-Hilfe­aus­bildung 2018

Weiter­bildung der Clubmit­glieder in “Erster Hilfe”

Einen beson­deren Höhepunkt im Clubjahr war wieder einmal die Aus- und Weiter­bildung der Clubmit­glieder in der Ersten Hilfe. Dazu konnten vom DRK-Ortsverein Bruchsal als Referenten Friedhelm Paul und Klaus Hettman­sperger gewonnen werden. Das wichtige Thema, sich in Alltags­not­si­tua­tionen helfen zu können, gehört zwischen­zeitlich zum jährlichen Standard­pro­gramm des 1. BAC. Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsit­zenden, Erich Eisert, im Schüt­zenhaus Heidelsheim  wurden den Teilnehmern in Theorie und Praxis viele Beispiele – dabei einige Neuerungen – zur Ersten Hilfe aufge­zeigt:

  • Beim Notruf 112 ist nur noch zu beachten, wo etwas passiert ist, da alle anderen Fragen durch die Notruf­zen­trale gestellt werden. Damit entfallen die fünf „W“.
  • Nach einem Zeckenbiss kann die Zecke mit Zecken­zange und Zecken­scha­blone entfernt werden. Um sicher zu gehen, ist der Hausarzt aufzu­suchen.
  • Nasen­bluten: Kopf nach vorne (nicht nach hinten drehen), einen kalten Umschlag in den Nacken legen und die Nase zuhalten (fest zusam­men­drücken), damit blutende Äderchen abgedrückt werden.
  • Bei lebens­be­droh­lichen Blutungen an den Armen und Beinen ist ein Druck­verband mit Verbands­päckchen anzulegen.
  • Bei lebens­be­droh­lichen Blutungen am Kopf und Rumpf ist durch Druck mit der Hand die Blutung zu stillen, wenn möglich unter Hinzu­ziehung sterilen Verbands­ma­te­rials bis die Rettungs­dienste eintreffen.
  • Fahrrad- und Motor­rad­helme sind bei bewusst­losen Personen abzunehmen.
  • Beim Auffinden einer bewusst­losen Person ist zu prüfen, ob diese noch atmet.
  • Die Anwendung des Defibril­lators ist bei lebens­be­droh­lichen Herzrhyth­mus­stö­rungen und Herzstill­stand wichtig (einfache Handhabung).

Erich Eisert dankte im Anschluss den beiden Referenten für die inter­es­santen und praxis­ori­en­tierten Hilfe­tipps in Notsi­tua­tionen zu Hause und unterwegs und überreichte einen guten badischen Tropfen unter dem Applaus der Clubmit­glieder.

Mit einigen Infor­ma­tionen zur nächsten Tages­fahrt am Freitag, den 5. Oktober nach Schwet­zingen (Abfahrt: 09.00 Uhr vom Schloss Bruchsal mit anschlie­ßender Zustei­ge­mög­lichkeit in Bad Schönborn) und Hinweisen zum Ablauf des vorweih­nacht­lichen Clubabends am Mittwoch, den 12. Dezember endete eine rundum gelungene Veran­staltung. (E. E.)