thin female on hill

Die mit dem Eisbär tanzt

Der Klima­wandel – eine ernste Gefahr für Mensch und Tier

Mit Frau Dr. Sybille Klenzendorf konnte der 1. Bruch­saler Automo­bilclub für den Clubabend am 07. März erstmals ein Mitglied des WWF (World Wide Fund For Nature) als Referentin gewinnen, die sich als Wildbio­login für den Natur­schutz von Wildtieren, insbe­sondere aber für die Arterhaltung von Eisbären der Arktis einsetzt. Mit ihrem Beruf hat sich S. Klenzendorf ein Kindheits­traum erfüllt, ähnlich wie ihre damaligen Vorbilder, die Grzimeks, im Wildtier­schutz zu arbeiten. Gespannt folgten die anwesenden 35 Clubmit­glieder den Ausfüh­rungen der Referentin, die von ihren Forschungs­reisen rund um die Welt und ihrer Arbeit mit den größten Wildtieren auf der Erde – Braun- und Schwarzbär, Tiger, Elefant und Nashorn – erzählte. Den Schwer­punkt ihrer jetzigen Arbeit widmet sie den ca. 25.000 Eisbären der Arktis, die durch die anhal­tende Klima­er­hitzung immer weniger Eis als Lebensraum zur Verfügung haben.

Die Ökosysteme im Norden unserer Erde verändern sich derart schnell, dass sich der Eisbär nicht anpassen kann. Es geht jetzt einfach darum, den noch vorhan­denen Lebensraum  für die Tiere so weit wie möglich zu erhalten, Schutz- und Rückzugs­ge­biete auszu­weisen und den bereits stark einset­zenden zahlen­mä­ßigen Rückgang zu begrenzen.

Die Zusam­men­arbeit des WWF mit den einhei­mi­schen Inuit, Inter­es­sens­gruppen, Staaten, Klima­ex­perten vor Ort hilft dabei diese bedrohte Tierart zu schützen. Komplexe Klima­mo­delle, DNA-Analysen und Satel­liten-Halsbänder liefern darüber hinaus wichtige Infor­ma­tionen über das Verhalten der Eisbären. Begleitet wurden die Erzäh­lungen durch viele anschau­liche Bilder und Kurzvideos.

Die Clubmit­glieder quittierten den Vortrag mit großem Applaus und waren auch in der anschlie­ßenden Diskussion noch lange aktiv. Der 1. Vorsit­zende, Jürgen Stein­brink, dankte S. Klenzendorf für diesen außer­ge­wöhn­lichen und inter­es­santen Vortrag und stellte nochmals fest, dass der Klima­schutz alle Bürger und Organi­sa­tionen in unserem Land betrifft und die Politik endlich auch Entschei­dungen auf den Klima­kon­fe­renzen zum Wohle aller – Tiere wie Menschen – herbei­führen muss.

Zum Abschluss wurde Frau Christa Becker-Pittner für langjährige Treue zur Gemein­schaft des 1. BAC mit der Clubeh­ren­nadel in Silber ausge­zeichnet. Beim nächsten Clubabend geht es um das Ehrenamt und ADAC-Inter­essen. Vortra­gender ist der Vorsit­zende des ADAC Nordbaden, Günther Bolich.  (J. St.).